Nadine und Henning Wolf stellen sich vor

Aus unserer Begeisterung für The Responsibility Process und dem Thema einer wirkungsvollen Selbstführung ist ein Unternehmen entstanden. Wie es dazu kam, was uns einzeln und gemeinsam ausmacht und warum du von und mit uns lernen kannst, haben wir dir hier zusammengestellt.

Was bisher geschah

Wir haben 2016 auf dem Global Scrum Gathering in München die Keynote von Christopher Avery zum Responsibility Process gehört und waren sofort angetan von dem schnell zugänglichen Modell. Die Aussicht auf mehr Wirksamkeit durch eine effektive Selbstführung, auf mehr Freiheit, Stärke und Optionen hat uns begeistert. Wir haben das Buch von Christopher gelesen, und es später gemeinsam mit Sandra Sieroux ins Deutsche übersetzt, weil wir gern Muttersprache für die tiefere Auseinandersetzung mit dem Thema benutzen wollten.

 

2017 haben wir die Trainer-Lizenzierung erlangt und nach dem Sammeln von mehr persönlicher Erfahrung zahlreiche Workshops durchgeführt. Diese Erfahrung basiert vor allem auf unserer Teilnahme an The Leadership Gift Program®, so hieß damals noch Christophers internationales Coaching-Programm zum Responsibility Process, das ganz wesentlich zum Entwickeln und Verankern unserer Verantwortungs-Routine beigetragen hat.

 

Seit 2018 sind wir im Trainerteam für Responsibility Immersion®, Christophers 20-Wochen-Programm zu „Activating Responsibility In Your Life“. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Christophers Vertrauen sogar soweit genießen, dass wir Responsibility Immersion® als »Intensivkurs Responsibility» auf Deutsch anbieten dürfen.

Das tun wir über die 2019 gegründete Firma selbstführen W2 GmbH. Wir wollten diesem uns so wichtigen Thema Selbstführung mehr Fokus und Ernsthaftigkeit verleihen und uns darauf committen, unsere Erfahrungen mit The Responsibility Process auszubauen und weitergeben.

mentorundmentor.png

Nadine Wolf

Nadine hat nach dem Abitur eine Frisörlehre gemacht und im Anschluss BWL studiert. Nach einigen beruflichen Stationen hat sie bei it-agile „agile Luft“ geschnuppert, eine Ausbildung zum systemischen Coach gemacht, ist Akkreditierte Kanban-Trainerin geworden und hat als Beraterin und Agile Coach gearbeitet. Seit April 2021 konzentriert sie sich ganz auf ihre Arbeit als Selbstführungs-Expertin für selbstfuehren.de.

  • LinkedIn - Nadine Wolf
  • co_xing_black

Henning Wolf

Henning hat seine erste Firma mit 15 gegründet und nach dem Abitur Informatik studiert. Nach Tätigkeiten als Entwickler, Projektleiter, Scrum Master hat er gemeinsam mit Kollegen Ende 2004 die it-agile GmbH gegründet. Bis März 2019 war er bei it-agile Geschäftsführer, seitdem arbeitet er dort vorwiegend als Trainer/Berater für Scrum und Agile Leadership. Er versteht seine Tätigkeit als Leadermacher und möchte so vielen Menschen wie möglich beim Entfalten ihrer (Selbst-)Führungsfähigkeiten behilflich sein.

mentorundmentor.png
  • LinkedIn - Henning Wolf
  • XING - Henning Wolf

Was sich für uns verändert hat

Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Christopher Avery und The Responsibility Process zeitgleich und gemeinsam kennengelernt haben. Schnell haben wir ein Commitment abgegeben, mehr aus dem mentalen Zustand VERANTWORTUNG handeln zu wollen, sodass der Responsibility Process auf die eine oder andere Weise täglich aufgetaucht ist, wir haben ihn in unser Leben integriert. Dass wir uns gegenseitig quasi rund um die Uhr als Sparringspartner an der Hand haben, um uns freundlich auf Verhalten im mentalen Zustand RECHTFERTIGEN aufmerksam macht oder zwischendurch die Frage „Was willst du denn eigentlich?“ zu stellen, hat verstärkende Wirkung auf dem Weg zu einer effektiveren Selbstführung. Doch welche Wirkung ist das eigentlich?

Was heute für uns anders ist als vor fünf Jahren:

  • Wir führen uns selbst zuerst statt darauf zu warten, dass sich Umstände oder andere Menschen ändern.

  • Wir sind zufriedener und gelassener – privat wie beruflich.

  • Wir sind mit uns selbst und mit anderen geduldiger.

  • Wir wissen besser, was wir wollen und bleiben konsequenter dran.

  • Wir haben es leichter im Leben, ohne dass es an Ernsthaftigkeit eingebüßt hätte.

  • Wir haben lieber Wirkung als recht.

  • Wir verstehen und lösen unsere Probleme schneller.

  • Wir sehen die Welt weniger schwarz-weiß und erleben dadurch mehr Fülle.

  • Wir machen mehr ermutigende und weniger zynische Bemerkungen.

  • Wir wissen, dass Klarheit zu Stärke führt, daher nehmen wir unsere Probleme wirkungsvoller in Besitz.

h+n.jpeg

Wir sagen Danke für die Unterstützung durch it-agile!

it-agile ist eine Firma, die ihren Mitarbeitern viel Freiheit zur Weiterentwicklung gibt. it-agile hat uns ermöglicht, auf dem Scrum Gathering 2016 in München Christopher Avery zu begegnen, das Selbstführungsthema eingehender zu studieren und schließlich sogar die Partnerschaft zum Gründen einer eigenen Firma. Dafür sind wir sehr dankbar!

it-agile_Logo.tiff