Unterhalb der Linie



Wir verwenden den Ausdruck „unterhalb der Linie“, um im Responsibility Process auf die Zustände unterhalb von VERANTWORTUNG zu verweisen. Wir stellen uns also eine Linie oberhalb des mentalen Zustands VERPFLICHTUNG vor, darüber den mentalen Zustand VERANTWORTUNG. Die Überschreitung dieser Linie ist für viele Menschen der schwierigste Schritt im Prozess. Helfen können dabei die drei Schlüssel zu Verantwortung, also ABSICHT, AUFMERKSAMKEIT und SICH STELLEN.

Die Zustände unterhalb der Linie sind (in der Reihenfolge des Durchlaufens, wenn wir auf ein Problem stoßen): BESCHULDIGEN, RECHTFERTIGEN, SCHÄMEN, VERPFLICHTUNG. Optional durchlaufen wir auch LEUGNEN und AUFGEBEN. Wir bezeichnen diese Zustände auch als Bewältigungsmechanismen, weil wir in ihnen nicht das wahre Problem lösen, sondern unsere Ängste oder Gefühle bewältigen. Angeboren und menschlich sind diese mentalen Zustände alle, es ist also nichts verkehrt mit uns, wenn wir uns in ihnen befinden.